Start- und Landebahn des Flughafen München-Riem.

Runway des Flughafen München-Riem

1948 wurde die Start- und Landebahn 07R/25L mit einer Länge von 1900 Länge und 60 Meter Breite am Flughafen München in Betrieb genommen, im Jahr 1958 um weitere 700 Meter verlängert.

Wegen einer dringend erforderlichen Sanierung der Start- und Landebahn, musste der Flughafen München vom 11. – 31. August im Jahr 1969 vollständig für den Flugverkehr gesperrt werden, Flüge wurden nach Nürnberg umgeleitet. Bei der Sanierung wurden etwa 120.000 Tonnen Baumaterial zum Ausbau der Start- und Landebahn 07R/25L auf die endgültige Länge von 2804 m verarbeitet.

Am 16. Mai 1992 hob die Lufthansa „Freising“ gegen 23:00 Uhr als letzte Maschine von der Startbahn 07R/25L am Flughafen München-Riem ab.

Die alte Runway wurde später noch für einige Veranstaltungen genutzt und musste schliesslich der Neuen Messe München weichen.

Heute ist von der Start- und Landebahn in München-Riem noch ein minimaler (möglicherweise modernisierter) Teilabschnitt erhalten, der jedoch nur zu Fuß / mit dem Fahrrad erreicht werden kann. Der Teilabschnitt wurde für die in 2005 stattgefundene Buga-Ausstellung „Ingold Airlines“ erhalten.

  • 25. Oktober 1939
  • 9. April 1945
  • 22. November 1949
  • 4. August 1969
  • 11. August 1969
  • 17. Mai 1992
  • Neuer Luftverkehrsflughafen der Landeshauptstadt München

    Die Verlegung des zivilen Luftverkehrs vom Flugplatz Oberwiesenfeld auf den neuen Flughafen München-Riem ist abgeschlossen. Im Jahre 1936 wurde als neuer Standort für den Münchner Flughafen ein Platz südlich von Riem gewählt. Der Baubeginn war 1937, die Planung für den Flughafen erfolgte durch den Architekten Ernst Sagebiel, der auch für die Flughäfen Berlin Tempelhof, Dresden […]
  • Flughafen München zu 70 Prozent zerstört

    Die Flughafenanlagen wird bei Bombenangriffen fast völlig zerstört. Bis zu diesem Tag wurde ziviler Luftverkehr auch während des Krieges in München-Riem abgewickelt.
  • Inbetriebnahme der neuen Start- und Landebahn

    Am 22. November 1949 kann neben dem Flughafenrestaurant mit Festsaal, dem Bierstüberl und der Sonnenterrasse, sowie 10 neuen Hotelzimmern direkt im Flughafen, die 1907 Meter lange und 60 Meter breits neue Start- und Landebahn des Flughafen München in Betrieb genommen werden. Auf der neuen Runway welche in bituminöser Bauweise gefertigt und in einem Spezialverfahren gehärtet wurde, können […]
  • Münchner Flughafen zieht nach Nürnberg um

    Zur Abfahrt bereit stehen diese Flugzeugtreppen auf dem Flughafen München-Riem! Genau wie der größte Teil des weiteren beweglichen Inventars werden sie mit einem Konvoi von rund 20 Fahrzeugen unter Polizeischutz in Richtung Franken gebracht. Denn vom 11. August bis 31. August 1969, also drei Wochen lang, wird München zwar eine Weltstadt mit Herz, aber ohne […]
  • Generalinstandsetzung der Start- und Landebahn

    Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Start- und Landebahn 07R/25L im Jahr 1949 mit einer Länge von 1900 Länge und 60 Meter Breite am Flughafen München in Betrieb genommen, im Jahr 1958 in gleicher Bauweise um 700 Meter verlängert. Der erste Teilabschnitt aus dem Jahr 1948 wies allerdings knapp 15 Jahre nach dem Bau erhebliche Oberflächenschäden auf: […]