Die Verlegung des zivilen Luftverkehrs vom Flugplatz Oberwiesenfeld auf den neuen Flughafen München-Riem ist abgeschlossen.

Im Jahre 1936 wurde als neuer Standort für den Münchner Flughafen ein Platz südlich von Riem gewählt. Der Baubeginn war 1937, die Planung für den Flughafen erfolgte durch den Architekten Ernst Sagebiel, der auch für die Flughäfen Berlin Tempelhof, Dresden und Stuttgart verantwortlich zeichnete.

Da die Inbetriebnahme unmittelbar mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges am 1. September 1939 zusammenfiel, konnte der zivile Luftverkehr an einem der seinerzeit modernsten Flughäfen der Welt erst ab 25. Oktober 1939 in München-Riem aufgenommen werden. Dazu zählte in erster Linie die berühmt gewordene Alpenstrecke Berlin-München-Venedig-Rom und die in den letzten Kriegsmonaten über München geleitete Strecke Berlin-Stuttgart-Barcelona-Madrid-Lissabon.

Flughafen München aus süd-östlicher Richtung