Online-Archiv des alten Flughafen München-Riem

Über einen Zeitraum von knapp 53 Jahren war der Flughafen Riem der internationale Airport der bayerischen Landeshauptstadt München.

In den 640 Monaten zwischen der Eröffnung und der Schliessung am 16.05.1992 wurden mit 4 Millionen Flugbewegungen rund 250 Millionen Flugpassagiere, 900.000 Tonnen Luftfracht und 330.000 Tonnen Luftpost abgefertigt.

Flughafen München-Riem

Über einen Zeitraum von knapp 53 Jahren war der Flughafen Riem der internationale Airport der bayerischen Landeshauptstadt München. In den 19197 Tagen zwischen der Eröffnung und der Schliessung am 16.05.1992 wurden mit 4 Millionen Flugbewegungnen rund 250 Millionen Flugpassagiere, 900.000 Tonnen Luftfracht und 330.000 Tonnen Lufpost abgefertigt.

Der 1939 in Betrieb genommene Flughafen Riem zählte damals zu den modernsten Flughäfen der Welt. Schon in dieser Zeit war München eine ausgesprochene Drehscheibe für Flüge nach Süden und Südosten. Am 9. April 1945 wurden die Flughafenanlagen durch Bombenangriffe fast völlig zerstört.

Am 12. Oktober 1949 die Flughafen München-Riem GmbH gegründet. Im selben Jahr wurde eine neue 1900 Meter lange Start- und -Landebahn aus Betton geschaffen. Damit war der Grundstein für eine rapide Aufwärtsentwicklung gelegt, die mit 28.970 Passagieren im Jahr 1949 begann. Bereits zehn Jahre später mußte die Start- und Landebahn am Münchner Airport auf 2600 Meter verlängert werden, um den Anforderungen des Düsenverkehrszeitalters gerecht zu werden. Mit dem Jet-Zeitalter wuchs das Passagieraufkommen rapide.

Bereits im Jahr 1954 werden Optionen geprüft, den Flughafen Riem weiter auszubauen und mit einer zweiten Start- und Landebahn auszustatten. Nicht zuletzt wegen der Flugunglücke im Jahr 1958 und 1960 wurde dem Ausbau des alten Airports eine Absage erteilt und am 05. August 1969 die Entscheidung für einen neuen Flughafen im Erdinger Moos gefällt.

23 Jahre nach dieser Festlegung zieht der Flughafen München im 1992 über Nacht ins Erdinger Moos. Die alte Flughafenanlage in Riem wurde in den Jahren nach der Stillegung zunächst als Eventlocation und Flohmarktgelände genutzt. Ab 1994 entstand auf dem alten Flughafengeländes das neue Messegelände, sowie die Messestadt Riem. An den alten Flughafen Riem erinnern heute nur noch der Tower, die Zuschauertribühne und die Wappenhalle – welche 1995 unter Denkmalschutz gestellt wurden: Reste des alten Flughafen München-Riem

News zum Thema Flughafen München und Riem

Wer war denn nun die letzte?

Die letzte Maschine vom Flughafen-Riem soll ja lt. der FMG und den Medien die "Freising" gewesen sein. Auf der Suche nach dem viel zitierten Lufthansa-Piloten Michael Sikora bin ich nun auf eine Unstimmigkeit gestossen. Alle Medien berichteten darüber, dass die...

read more
Bildband über den alten Flughafen München Riem

Bildband über den alten Flughafen München Riem

Barbara Grilz hat vergangen Woche Ihren Bildband "Es war einmal - Erinnerungen an einen Flughafen" mit insgesamt 70 teils unveröffentlichten schwarzweiss Bildaufnahmen und 18 erlebten Geschichten veröffentlicht. Das Buch ist nun in einer limitierten Auflage...

read more

Bilder vom Bertram Luftbildverlag eingetroffen.

Vor gut einem Monat waren wir ja beim Luftbildverlag zur Archiveinsicht eingeladen und nun sind die ersten 42 von 147 Bildern eingetroffen. Um Euch nicht unnötig auf die Folter zu spannen, hier die Preview auf die UNBEARBEITEN Bilder - momentan noch mit Wasserzeichen....

read more

Das waren Zeiten…

Vergangenen Donnerstag Abend ging es Richtungen Memmingen - zum Luftbilderverlag Hans Bertram. Geschäftsführer Patrick Kisel hatte eingeladen um im Archiv des Luftbildverlages nach Aufnahmen des Riemer Flughafens zu stöbern. Einige von Euch hätten gerne ebenfalls an...

read more

Flughafen-Riem-Straße in München

München bekommt eine Flughafen-Riem-Straße in Trudering-Riem: Lt. Beschluss vom 17.11.2011 des Kommunalreferats der Landeshauptstadt München, wird der ca. 500 m langer Strassenzug südlich der U2 Haltestelle Messestadt West in Trudering-Riem "Flughafen-Riem-Straße"...

read more