Im Juli 1970 landet mit einer Boing 747 der erste Jumbo der Lufthansa am Münchner Flughafen. Dabei war der Flughafen München noch nicht so recht auf so große Besucher ausgerichtet. So schreibt der Münchner Merkur:

Als die Lufthansa am 8. Juli 1970 erstmals mit einer Boeing 747 in Riem auftaucht, müssen die Münchner improvisieren, denn der Flughafen ist nur bedingt jumbotauglich. Zwei herkömmliche Fluggasttreppen werden mit einer Hebebühne kombiniert.

Die 747-130 D-ABYC (c/n 19748/44) „Bayern“ hatte  am 13.05.70 ihren ersten Flug und wurde im August 1996 in Marana abgestellt und ab dann verschrottet. Bis 2008 tauchten aber immer noch Einzelteile auf.