Am 23. Dezember 1972 landete die erste DC-10 am Flughafen München. Die dreistrahlige McDonnell Douglas „Ankara“ DC-10 (TC-JAV) – Baunummer 46704/29 der Turkish Airlines landete pünktlich am Münchner Flughafen.

Knapp 14 Monate nach diesem erfreulichen Ereignis, schrieb die gleiche DC-10 „Ankara“ ein trauriges Kapitel:

Am 3. März 1974 stürzte die dreistrahlige McDonnell Douglas „Ankara“ (TC-JAV) – Baunummer 46704/29 der Turkish Airlines über Ermenonville ab. Keiner der an Bord befindlichen 346 Personen überlebt den Absturz. Das Flugunglück ging als eines der schwersten Flugzeugunglücke der Luftfahrt in die Geschichte ein.