Vergangenen Donnerstag Abend ging es Richtungen Memmingen – zum Luftbilderverlag Hans Bertram. Geschäftsführer Patrick Kisel hatte eingeladen um im Archiv des Luftbildverlages nach Aufnahmen des Riemer Flughafens zu stöbern.

Einige von Euch hätten gerne ebenfalls an dem Termin teilgenommen, aber leider ist es uns aufgrund von Schichtplänen und anderer Termine bzw. Gründen nicht gelungen, einen gemeinsamen Termin zu finden. Schade, aber um den Termin nicht immer weiter nach hinten schieben zu müssen, haben sich Patrick und ich dann eben auf den vergangenen Freitag geeinigt.

Am Donnerstag Abend bin ich in Memmingen angereist und habe im Airport Hotel Quartier bezogen (sehr zu empfehlen übrigens). Patrick hatte spontan den Abend freigehalten und so haben wir uns noch am Donnerstag Abend getroffen um gemeinsam essen zu gehen. Zuvor gabs noch eine sehr informative private Rundfahrt um den Allgäu Airport mit vielen interessanten Details zum Flughafen in Memmingen.

Am Freitag gings um 9:00 Uhr los – gut über 1000 Dias und Negative hatte Patrick schon vorab aus dem Archiv zusammengetragen. Der „Besichtigungsmarathon“ auf das teils fast 60 Jahre alte Fotomaterial konnte beginnen. Die Zeitreise war so spannend, dass ich beinahe den hungrigen Essensaufruf von Patrick überhörte. Da ich aber ohnehin ja noch eine Reise von 300 km Heimweg vor mir hatte, wurde bis etwa 14 Uhr weiter recherchiert. Das Ergebnis der 5-stündigen Recherche sind 147 auserwählte Motive. Zugegeben: Eine tolle Auswahl, aber im Bezug auf die nun anstehenden Arbeitsschritte wie Digitalisieren und Retuschieren eine nicht ganz unerhebliche Anzahl an Fotos.

Wir haben daher vereinbart, dass der Bertram Luftbildverlag die Bildanzahl ggf. noch einmal ein wenig reduziert (bei 5 Stunden Intensivrecherche können ja durchaus noch Motive dabei sein, die annähernd gleich sind) und die Digitalisierung Häppchenweise in den kommenden Wochen und Monaten – eben ja nach Auslastung erfolgt. Begonnen wird mit den jüngsten Motiven – also chronologisch rückwärts.

Zusammenfassend möchte ich mich noch einmal ganz, ganz herzlich für die Einladung, die herzliche Betreuung und natürlich den Einblick in nahezu 60 Jahre Riem-Geschichte bedanken.

Danke Patrick! 😉